bblogowebtext
backstart
seitedark1

Eine Bühne für Riedstadt und Region. Dem Werk Georg Büchners verpflichtet. Mit Autoren von Shakespeare bis heute. Ein öffentliches Podium.


© 2009 BüchnerBühne ® Riedstadt I Start I Büchner I Wir I Projekte I Termine I Tickets I Presse-Archiv I Gästebuch I Impressum I So finden Sie uns

bbmail INTRANET VEREIN item2a item3a item4a item5a item6 item7 item4 item9 item1


 

Tickets:

DIE PRÄSIDENTINNEN (Werner Schwab)
Premiere 17.6.!
 

AKTUELLE TERMINE:

Fr. 24.6. 19:30 Uhr

In ihrer kleinbürgerlichen Welt, geprägt von Bigotterie und Sparsamkeit („Statt Kaffeefilter kann man doch auch Klopapier nehmen“), kreisen Erna, Grete und Mariedl zwischen Erinnerungen an verblichene Ehemänner und dem Leben an sich in einer Mischung aus religiöser Hysterie und fäkaler Besessenheit. Und landen doch immer nur wieder bei sich und ihrem unerfüllten Traum von einem bedeutenden Leben …

Sa. 25.6. 19:30 Uhr

GRETE: In einem Film muß es lustig zugehn in erster Linie, damit das Leben eine Entspannung kriegen kann. ERNA: Ja, eine kleine Unterhaltung braucht das tägliche Leben. Aber einen Problemfilm mit einem guten Sinn mag ich auch gern, bei meinem Lebenskreuz, das ich tragen muß wie eine Bestrafung, wegen dem Herrmann eben... MARIEDL Lustig sein ist der Blütenstaub für die Seele, wenn es sittlich zugeht. Der Herr liebt seine Schafe, wenn sie fröhlich sind, sagt der Herr Pfarrer.

So. 26.6. 11:00 Uhr

In der 12. Ausgabe seiner Piano Bar unternimmt Bastian Hahn anhand von vier ausgewählten Nationalhymnen einen musikalischen Streifzug von der Antike über das Mittelalter bis zur Neuzeit und beleuchtet, informativ und unterhaltsam wie stets, die vielfältigen Entwicklungsformen dieses musikalischen Phänomens, das uns gerade zur Zeit während der Fußball-EM wieder täglich begegnet.

Mi. 29.6. 19:30

KINOCLUB: Gott existiert. Er lebt mit Frau und zehnjähriger Tochter in einer Hochhauswohnung in Brüssel. Er ist ein cholerischer und sadistischer Gott, der seine Familie tyrannisiert und seinen verstorbenen Sohn Jesus für ein Weichei hält. Er hat Freude daran, den Menschen das Leben mit absurden Geboten schwerzumachen, und manipuliert ihr Schicksal über ein Computerprogramm. Die aufbegehrende Tochter schickt schließlich jedem Erdenbürger eine SMS-Nachricht mit seinem persönlichen Sterbedatum.

Partner & Freunde

Magistrat der Stadt Riedstadt

Glanz & Elend

Achterbahn

TIGZ

H&T – Reprotechnik

Kreiskulturbüro Groß-Gerau

Staatstheater Darmstadt

Buchhandlung Bornhofen

Sparkassen-Stiftung Groß-Gerau

Sparkassen-Kulturstiftung Hessen- Thüringen

Fraport

Evang. Kirchengemeinde Goddelau

Fa. Merck

Laurentius-Bruderschaft

Musikschule Tollkien

Peter Brunner

WIR-Magazin

VOLK IM SCHLOSS

Kanzlei Opferanwalt Blanke

ROLAND

aktuellbild

FGBFotobuchWebwerbung

leeheim

logomap