LENZ LOGO17


Besetzung:

Lenz: Bastian Hahn

Oberlin: Christian Suhr
Madame Oberlin: Johanna Brokalla 
Mädchen: Aylin Kekec
Erzengel: Dimitri Eliseev

Inszenierung: Christian Suhr

Spieldauer: 80 Minuten  (keine Pause)


Textarchiv 

Tickets

Lenz: Stehe auf und wandle

Musikalische Erzählung nach der Novelle von Georg Büchner

Der depressive Schriftsteller Lenz gelangt nach einem Fußmarsch durchs Gebirge zum Pfarrer Oberlin in Waldbach. Dort wird er freundlich aufgenommen, jedoch immer wieder von Angstzuständen heimgesucht. Auch die Erlaubnis, an einem Sonntag in der Kirche die Predigt zu halten, verstärkt nur seine innere Aufruhr. Wiederholt versucht er sich das Leben zu nehmen.

Während einer nächtlichen Wanderung gelangt er in eine Hütte, in der ein krankes Mädchen bei einem angeblich über paranormale Kräfte verfügenden Mann untergebracht ist. Er übernachtet dort und kehrt verwirrt nach Waldbach zurück. Einige Tage später erfährt er vom Tod eines Kindes in Fouday. Im Büßergewand begibt er sich dorthin und versucht, das Kind wieder zum Leben zu erwecken. Mehrmals erzählt er andeutungsweise von einer unglücklichen Liebesgeschichte und ist überzeugt, Friederike, seine Geliebte, sei gestorben. Er habe sie und seine Mutter ermordet.

Als weitere Selbstmordversuche folgen, entschließt sich Oberlin, Lenz nach Strassburg zu bringen. Die Novelle endet mit der Fahrt dorthin; der inzwischen von drei Männern bewachte Lenz ist in absolute Apathie verfallen. Oberlins Versuch, die traurige Seele zu retten, ist gescheitert. Woran?

clubderdichter logo%202
PianoBarLogo18
CLUBDERDENKER LOGO
GEISTDERFREIHEIT Webbanner